Red-Fire-Aussies

 
Zuchtziel

Unser Ziel ist es, gesunde, freundliche, wesensfeste und dem Standard des Australian Shepherds entsprechende Welpen zu züchten, die sich nicht nur für eine aktive Familie eignen, sondern auch für die Ausbildung zum Assistenzhund wie z.B. Diabetikerwarnhund und Assistenzhund für Lebenspraktische Fähigkeiten  (Rollstuhlfahrer) und zum Therapiehund.

 

Aufzucht

Unsere Hündin bekommt ihre Welpen unter unserer Aufsicht bei uns im Haus. Dadurch haben die Kleinen von Anfang an direkten Familienanschluß  und lernen bereits die normalen Alltagsgeräusche wie z.B. Staubsauger, Fernseher, Musik usw. kennen. 

Mit 4 Wochen dürfen die Welpen  ihren ersten Ausflug in den Garten machen Dort erwartet sie ein Spielplatz mit verschiedenen Spielgeräten, Spielsachen und unterschiedlichen Bodenbeschaffenheiten .  In dieser Zeit machen sie auch die erste Bekanntschaft mit gut sozialisierte Hunden und lernen auch fremde Menschen und Kinder kennen.

 

Ab der 4 Woche dürfen uns die zukünftigen Welpenbesitzer besuchen.

Wir gewöhnen die Welpen an das Autofahren, an das Halsband und die Transportbox und machen mit Ihnen wenn sie alt genug sind kleine Ausflüge.

 

Ab der 8 - 10 Woche dürfen die Welpen zu ihren neuen Familien umziehen. Wir machen das vom Entwicklungssand des einzelnen Welpen abhängig. Es gibt Welpen, die einfach noch länger ihre Geschwister und ihre Mama brauchen.

Sie sind dann geimpft, entwurmt, gechippt, haben die Augenuntersuchung und sind bei TASSO registriert.

Unsere Welpenkäufer erhalten ein umfangreiches Welpenpaket mit Kopie der Elternpapiere, Gesundheitsauswertungen, EU-Heimtierausweis, Entwurmungs- und Impfplan,  Futterplan und Erziehungstipps, CD mit Bildern von der Geburt bis zur Abgabe, sowie Futter für die ersten Tage, Kuscheldecke, Halsband bzw. Geschirr und Leine.

 

Die Welpen bekommen ASCA-Papiere und werden "not for breed" abgeben.

 

Bei Welpen, die bei entsprechender Eignung in die Zucht gehen sollen, bleiben wir Co Owner.

 

 

 

 

susanne.kozelka@t-online.de